Fachbereich

Stationäre Dienste

Einrichtung

Erziehungsstellen

Kurzvorstellung

In der Erziehungsstelle wird das Modell Familie als festes Bindungsangebot mit täglich wiederkehrenden Strukturen und Regeln gelebt. Die Betreuung und Erziehung findet im privaten Umfeld der PädagogInnen statt und ermöglicht ein aufwachsen in familiärer Geborgenheit. Da die Unterbringung zumeist auf Dauer angelegt ist, werden die Kinder und Jugendlichen auf die Selbstständigkeit vorbereitet.

Zielgruppe

Aufnahmealter:auf Anfrage (nach dem Pflegekinderprinzip)
Vorhandene Platzkapazität:3 Kinder
Gesetzliche Grundlage: §§ 27, 34 SGB VIII

Leistungsangebot

Räumlichkeiten

Die familiär geführten Einrichtungen sind in den jeweiligen Gemeinden/ Städten gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Der Schon- und Schutzraum für die Kinder befindet sich im originären Haushalt des Erziehers, i.d.R. in einem Einfamilienhaus mit angrenzendem Grundstück. Das Grundstück steht für die Kinder ebenfalls zur Verfügung und lässt Raum für eine vielseitige Freizeitgestaltung.